15 Jahre Internetauftritt der Feuerwehr Bannewitz

Am 22. Oktober 2004 war es endlich soweit, der eigene Internetauftritt der Feuerwehr Bannewitz ging erstmal Online. Damals noch sehr einfach gehalten die Seite, aber über die Jahre immer mehr inhaltlich gewachsen. Die Seite umfasst mittlerweile über 100 Unterseiten und fast 900 Einsätze wurden in den 15 Jahren veröffentlicht. In diesem Zeitraum konnten wir über 300 000 Besucher verzeichnen. Das heißt ca. 20 000 pro Jahr und ungefähr 50 Besucher täglich. dafür sagen wir Danke für Euer Interesse. In diesen Jahren wurde unsere Seite übriges beim "Dräger Websitewettbewerb" für Feuerwehrseiten für Inhalt und Design dreimal ausgezeichnet und war somit unter den 100 besten Feuerwehrseiten Deutschlands.
Wir haben uns, aus Anlass dieses kleinen Jubiläum, die Mühe gemacht unsere Datensicherung von 2004 für die Nostalgiker nochmal online gestellt.

Klick hier!

 

Sirenentest kreisweit Warnsignal 3 „Warnung vor einer Gefahr“

Am 12.10.2019 um 12:00 Uhr führt der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wieder die jährliche Überprüfung der Übertragungswege zur Sirenenwarnung der Bevölkerung mit dem Warnsignal 3 „Warnung vor einer Gefahr“ durch. Die Maßnahme soll dabei der Überprüfung der Übertragungswege sowie der Funktionsfähigkeit der Warneinrichtungen dienen und die Bevölkerung für die Sirenensignale im Gefahrenfall sensibilisieren. Diese Kontrolle erfolgte erstmalig im Oktober 2014 und wird jährlich, jeweils am 2. Samstag im Oktober wiederholt.

sirene

 

Infos zur Sirene auch hier!

Stärkster Feuerwehrmann kommt aus Bannewitz, in Rekordzeit über den FXC Parcour

Im Rahmen des Tags der offenen Tür bei der Stadtteilfeuerwehr Freital Döhlen, fand wieder die Firefighter Xtreme Challenge (FXC) statt.
Damit man am Samstag zum Finallauf vor Publikum antreten darf, musste man sich diesmal unter 10 Kameraden der Feuerwehr durchsetzen.
Die ersten fünf Plätze sind dann für den Finallauf qualifiziert. Aus unseren Reihen hat Marvin Hielscher sich für eine Teilnahme entschieden und angemeldet.
Zurecht – denn er setzte sich bereits zur Qualifikation gegen die Kameraden aus Freital, Wilsdruff, Döhlen, Coswig und Höckendorf mit einer Zeit von 03:36:09 als 1. in der Qualifikation durch.
Am Samstag war es dann soweit, die Aufregung stieg sichtlich, Marvin startete als letzter der 5 Finalläufer. Nebenbei hatten wir knapp 25°C Außentemperatur und strahlenden Sonnenschein. Angetreten wurde übrigens in kompletter Persönlicher Schutzausrüstung für den Brandeinsatz.
Dann war es soweit, der letzte Läufer startete, Marvin hetzte den Schlauchturm hoch und wieder runter, kroch unter den Böcken durch, holte alle sechs Gewichte aus der Grube und zog den Traktorreifen (5 Kilo leichter als er selbst) bis über die Linie. Dann nur noch den Verteiler mit gefüllten Druckschlauch auf Länge ziehen und ab ins Ziel. Seine Zeit vom Vortag konnte er um nochmals 11 Sekunden verbessern, mit 03:25:00 setzte er sich an die Spitze und unterbot gleichzeitig den Streckenrekord von 03:28:00.
Ein Wettkampf unter gleichgesinnten der von außen betrachtet ein Wettkampf wie kein anderer ist. Jeder setzt sich hier eigene Ziele, jeder will hier auf das Treppchen, aber nirgendwo anders laufen die vermeintlichen Gegner und doch Freunde hinterher, um sich gegenseitig anzufeuern. Das zeigt welche Gemeinschaft die Feuerwehr auch Städte-/Gemeindeübergreifend ist!

 

Ein großer Dank gilt den Organisatoren des FXC Freital!

 

 

48h-Aktion der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Bannewitz

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Jugendfeuerwehren Bannewitz, Possendorf und Goppeln-Hänichen gemeinsam an dieser Aktion mit Übernachtung im Feuerwehrgerätehaus. Schwerpunkt der „48–Stunden-Aktion“ war der Bau von insgesamt 8 Insektenhotels für die Gemeinde.
Am Sonnabendmorgen ging es dann mit den Arbeiten los. Es wurde in Gruppen aufgeteilt und gebaut. Parallel führt eine Gruppe aus Goppeln-Hänichen am Nachmittag, in Cunnersdorf, eine Schauübung durch und begeisterte die Besucher. Anschließenden gab es eine kleine Grillfeten. Nach dem Abendessen wurde ein gemeinsamer Filmabend durchgeführt. Im Anschluss galt es dann das Nachtlager einzurichten.
Am Sonntag wurden dann als Abschluss die Insektenhotels an ihren Standorten aufgestellt.

Aktuell sind 147 Gäste und keine Mitglieder online

imp Impressum & Datenschutz   kont Kontakt  lock Login   admin Admin  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.